Faktor Ruhr macht's möglich

Mit unseren Angeboten von Faktor Ruhr versuchen wir, die Jugendlichen dort zu erreichen, wo diese sich aufhalten. Wir versuchen Aktionen, Veranstaltungen und Projekte an den Teffpunkten und in den jeweiligen Stadtteilen zu realisieren.

Mehr erfahren

Erweiterung Halfpipe

Erweiterung SkateranlageUnterstützt durch einen großen Kran hat die Firma X-Move aus Aschaffenburg die Montage-Arbeiten für zwei Erweiterungselemente an der Skateranlage auf dem Gelände der Rohrmeisterei durchgeführt. Beauftragt durch die Bürgerstiftung Rohrmeisterei und koordiniert vom Quarterback  wurden ein Curb und ein Flatrail als Ergänzungen an der Anlage des Jugendamts aufgestellt und angebracht.

Ermöglicht wurde diese Verbesserung des Angebots für Jugendliche in Schwerte maßgeblich durch die Erlöse aus Benefizveranstaltungen des Lions Clubs in der Rohrmeisterei sowie durch eine Spende auch des Lions Clubs Caelestia, die durch die Bürgerstiftung aufgestockt wurden. In die Auswahl der Elemente wurden die örtlichen Skater einbezogen, koordiniert wurde dies ehrenamtlich von Torben Pohlmann.

Safe the date: Einweihung am 15.10.2015 ab 17:00 Uhr

Nachtsport vorübergehend ausgesetzt

Da zunehmend Flüchtlinge in Schwerte Schutz suchen, sah sich die Stadt Schwerte gezwungen, zunächst bis November 2015 die Sporthalle am Stadtpark für den Sportbetrieb zu sperren, um Platz für die Aufnahme der Flüchtlingsfamilien zu schaffen.

Derzeit wird gemeinsam mit dem Sportamt der Stadt Schwerte nach einer Lösung gesucht, wie und wo der Nachtsport weitergeführt werden kann.

Sobald dazu Entscheidungen getroffen wurden, werden diese hier umgehend bekannt gegeben!

 

Gold für das Streetlife – Schwerter Zahnärzte fördern das Haus der Jugendstraßenkultur von Faktor Ruhr

Dr. Detmar Freyhoff (Schwerter Zahnärzte) vollendet selbst gekonnt das Graffiti der Projektgruppe „VSI sagte danke“ zu den Zahnärzten vor dem Streetlife. Links daneben: Peter Frenz (VSI-Projektkoordinator) und Frau A. Fitzner sowie (rechts stehend) Margarete Brand (VSI-Vorstand).

Dr. Detmar Freyhoff (Schwerter Zahnärzte) vollendet selbst gekonnt das Graffiti der Projektgruppe „VSI sagte danke“ zu den Zahnärzten vor dem Streetlife. Links daneben: Peter Frenz (VSI-Projektkoordinator) und Frau A. Fitzner sowie (rechts stehend) Margarete Brand (VSI-Vorstand).

Es geht zwar nicht um den Olympiasieg, aber das Glücksgefühl ist ähnlich, das die Schwerter Zahnärzte beim VSI, dem ‚Verein für Soziale Integrationshilfen‘, auslösten. Frau A. Fitzner und Dr. Detmar Freyhoff waren stellvertretend gekommen, um vor Ort das Streetlife in der Kampstraße kennenzulernen und die Spende in Höhe von 5.200 € zu übergeben, und das war ganz wichtig. „Es ist schon ein wenig paradox“, meint Margarete Brand vom VSI-Vorstand. „Aus unserer Sicht ist die präventive Jugendarbeit, die wir im VSI unter dem Titel ‚Faktor Ruhr’ zusammenfassen, die wohl notwendigste Aufgabe, aber ausgerechnet in diesem Bereich leben wir von der ‚Hand in den Mund’ und erhalten zurzeit für die Projekte und das Haus der Jugendstraßenkultur noch keinerlei öffentliche Förderung.“ Genau dieser Umstand hatte die Zahnärzte hellhörig gemacht. „Als wir davon erfuhren, wie bedrückend die Finanzierungssituation bei den Trägern der offenen Jugendarbeit aussieht, wollten wir ein Zeichen setzen“, erläutert Dr. Freyhoff. „Das Streetlife haben wir uns als Förderprojekt ausgesucht, weil hier mit viel Herzblut und Kreativität zeitgemäße Angebote entwickelt werden, die auch ankommen, wie z. B. das Graffiti-Projekt.“ Dann stellt der Zahnarzt unter Anleitung von Graffiti-Künstler Freddy unter Beweis, dass er selbst ein hochbegabter Sprayer ist… Peter Frenz, der als hauptberuflicher Mitarbeiter des VSI für die Koordination von Faktor Ruhr zuständig ist, weist darauf hin, dass das Streetlife kein offenes Jugendzentrum im üblichen Sinne ist. „Unsere Jugendarbeit findet weitgehend auf der Straße, im Quartier vor Ort statt, wie der Bauwagen oder Nightsoccer; aber wir brauchen natürlich eine Art ‚Basisstation’, einen festen Bezugspunkt, der als Übungs- und auch Lagerraum dient; das ist das Streetlife.“ Und er freut sich erleichtert: „Das Haus ist ganz bescheiden ausgestattet, und so reicht die Spende der Zahnärzte, das Gebäude ca. 1 Jahr lang zu unterhalten! Uns kommt es darauf an, dass wir trotz der begrenzten Mittel viel aus unseren Möglichkeiten machen.“
Stellt sich noch die Frage, wie die Zahnärzte ein derart hohes Spendenaufkommen organisieren. „Es geht um Altgold“, klärt Frau Fitzner auf. „Wir wollten das Zahngold in unseren Praxen nicht kommerziell verwerten. Deswegen haben wir einen Verein gegründet, der gemeinnützige Zwecke fördert, und bitten unsere Patienten, ihr Altgold dem Verein zur Verfügung zu stellen. Die damit verbundenen Kosten, tragen die Zahnärzte selbst, so dass der Erlös der Verwertung ohne Abzug den sozialen Projekten zugute kommt.“
Und das ist ohne Zweifel eine tolle Idee, findet man im Streetlife und ist längst davon überzeugt, dass das Engagement der Zahnärzte wirklich Gold wert ist…

Street-Soccer-Turnier am 20.07. an der Flüchtlingsunterkunft `Zum großen Feld´

Street Soccer Turniere

Am Montag, den 20. Juli 2015 baut FAKTOR-RUHR seine mobile Street-Soccer-Anlage an der Flüchtlingsunterkunft „Zum großen Feld“ in Schwerte-Holzen auf. In Kooperation mit Frau Kuczynski (Sozialarbeiterin der Stadt Schwerte für Flüchtlingsbetreuung) lädt der GENSCHBACK Peter Blazsovszky Jugendliche und junge Erwachsene zu einem offenen Turnier der Völkerverständigung ein. Beim Kicken kann man sich spielend näher kommen und ohne Sprachschwierigkeiten Kontakte knüpfen. Die Teilnahme ist kostenlos.  

Start 15:00 Uhr, Ende ca. 18:00 Uhr, weitere Infos: 0163-733 0 136 (Peter Blazsovszky) 

VIER sind ein Team!

Neues „Musikgraffiti“ mit Spray & Stay

Danke Faktor Ruhr IDanke Faktor Ruhr II

Die Musikschule TonArt und die Klasse 7c der Gesamtschule Schwerte bedanken sich bei Spray & Stay für die Hilfe bei einer stylischen Graffiti – Aktion.

Spray & Stay 2015

Spray & Stay 2015Pünktlich zu den Sommerferien startet Spray & Stay in die Sommersaison – unter anderem wird der Faktor Ruhr Bulli von Euch gestaltet und viele weitere Graffitiaktionen warten auf Euch. Schaut einfach vorbei!

 

 

Abends in Holzen

Abends in Holzen Stimmungsvoll war’s bei dem ersten Abendevent der IG-Holzen – das fanden auch ca. 500 Besucher, die sich an der Graffitwand, am Lagerfeuer bei Lifemusik oder auf der ersten Holzener Bimmelbahn trafen und einen lauen Sommerabend gemeinsam verbrachten.

 

 

Nur ein Klick und Du weißt was Sommer 2015 in Holzen geht:

Events 2015

Der Hip Hop in Schwerte lebt

Was legendär begonnen geht weiter: „hello my name is hip hop“ ab Donnerstag, 26.03.2015 und dann jeden (!) Donnerstag von 20:00 – 22:00 Uhr im Streetlife!

Schlagwörter: ,

20 Meter „Spray and stay“ Graffiti

Entwurf-Schallschutzwand

Ganz groß startet Spray and stay ab Samstag, 21.03. in die Freiluftsaison 2015. Auf Wunsch der Werbegemeinschaft und den Schützen in Westhofen gilt es, einen Entwurf des Schützenkönigs himself Dirk Hanné unterstützt von unseren Profis Josch und Freddy auf 20 Meter Schallschutzwand entlang der Bahnlinie zu sprayen.

Wer hier noch mitspielen möchte meldet sich bei unserem Genschback Peter Blazsovszky 0163 7330136

Schlagwörter: ,