Über uns

Der gemeinnützige Verein für Soziale Integrationshilfen Schwerte e. V. wurde 1989 von Mitarbeiter/innen psychosozialer Dienste, Juristen/innen und Vertreter/innen verwandter Berufszweige gegründet und ist seitdem als Träger der freien Jugendhilfe und sozialer Arbeit tätig. Aus den Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege hat er sich dem Diakonischen Werk Westfalen angeschlossen.

Der VSI will die Chancen verbessern für Menschen, die benachteiligt oder gefährdet sind, die Fehler gemacht haben, die Stabilität benötigen. Dabei sind besonders die Jugendlichen im Blick. Insofern geht es um:

  • Sozialpädagogische Beratung und Betreuung
  • Maßnahmen zur Förderung der Entwicklung und Ergänzung der familiären Erziehung
  • Offene Angebote zur Vermeidung oder Minderung störender Einflüsse
  • Gezielte Aufgaben bei Straffälligkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit im Interesse der Zielgruppen

Das Konzept

Seinen eigenen Weg zu finden, die eigene Identität zu entwickeln und sich mit seinen Stärken und Fähigkeiten in die Gesellschaft einzubringen, ist keine leichte Aufgabe.

In dieser Phase sind junge Menschen besonders anfällig für Störungen, die sich dann oft in persönlichen, familiären oder ausbildungsbezogenen Problemen und Konflikten ausdrücken oder auch zu strafbaren Handlungen führen.

Im VSI, dem Verein für Soziale Integrationshilfen Schwerte e.V., hat man es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen in diesen Situationen konstruktive Unterstützungen zu bieten und so eine Integration in das jeweilige Umfeld zu fördern.

Integration bedeutet mehr als nur “Anpassung”. Die VSI-Arbeit ist getragen von der Akzeptanz gegenüber den Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Integration bedeutet so die Förderung der eigenen Fähigkeiten und Stärken, aber auch das Erkennen eigener Schwächen und das Annehmen von Regeln und Vereinbarungen, damit junge Menschen ihren eigenen, richtigen Weg in der Gesellschaft finden.

Unsere Satzung herunterladen

Unsere Beitrittserklärung herunterladen